Schlagwort-Archive: Gottesdienst

Pfadfindergottesdienst am 12. September

Am 12. September findet um 10 Uhr ein Pfadfindergottesdienst zum Thema „7 Todsünden“ statt!

Wir freuen uns natürlich über jeden einzelnen Besucher, der mit uns das Abendmahl feiert und über dieses Thema nachdenkt! Pastor Rainer Jungnickel (Stamm Aver Liekers Elmshorn) ist auch mit dabei!

Wenn noch ein paar Pfadis auftauchen, könnten wir ja einen kleinen Kaffeeklatsch nach dem Gottesdienst starten oder so… 🙂

Wir sehen uns dann am 12.09. um 10 Uhr in St. Peter zu Krempe!

Liebe Grüße und gut Pfad,

navi

Friedenslicht 2009

Das Friedenslicht 2009 ist gelaufen! Hier findet ihr ein paar Fotos und Links zum Friedenslicht, unter anderem auch über nöle, die ja in Wien das Licht abgeholt hat!

nöle in den SHZ

nochmal nöle

Und hier ein Bericht von maffin (Sippe Arrakis):
Dieses Jahr holten wir das Friedenslicht am 13.12.2009 aus Kiel ab. Wieder ein Sonntag. Wir trafen uns gegen 12:15 am Bahnhof von Krempe.
Mitgefahren sind: Vanessa, fiep, mulli, Ruth, Sylvia, Jonas, peter, gottfried und maffin.
Dieses Jahr wollten wir mit den Pfadis aus Elmshorn und Glückstadt zusammen fahren.
Übrings holte dieses Jahr ein Likedeeler das Friedenslicht direkt aus Wien! Nöle erklärte sich bereit, diesen Weg auf sich zu nehmen.
Wir trafen die Glückstädter, als wir in Elmshorn ankamen und entschlossen uns, uns noch ein wenig in die Stadt zu ‚verkriechen‘, denn wir hatten noch fast ’ne Stunde Aufenthalt.
Wir gingen direkt auf den Weihnachtsmarkt und sahen uns da ein wenig um. Wir entdecken einen Gemeindepfadfinderstand. Wir versteckten unsere Kluften und Tücher und stellten uns demonstrativ vor den Stand und lasen die schönen beschrifteten Bilder, was die denn alles machen würden. Irgendwie intressierten die das nicht so wirklich, wenn 20 versteckte Pfadfinder/innen vor ihrem Stand stehen. Also gingen wir weiter Richtung Spielplatz. Dort hatten dann alle ihren Spaß. Einige aßen dann noch ein Eis und wir gingen gemütlich zurück zum Bahnhof, wo wir dann auf die Elmshorner Pfadfinder trafen.
Irgendwann stiegen wir dann in den Friedenslichtzug ein, der ziemlich überfüllt war mit Pfadfindern aus sämtlichen Bünden. In Kiel wurden wir dann herzlich empfangen und es ging wieder in einem großem Menschenzug zur Kirche.
In der Kirche angekommen musste sich die Likedeeler trennen, da es nicht genug Plätze gab. Einige von uns mussten stehen, einige andere saßen auf dem Boden. Der Gottesdienst war dieses Jahr wieder sehr intressant, wie ich finde. Das Friedenslicht wird dieses Jahr zum 15.Mal von den Pfadfindern übergeben.
Nachdem Gottesdienst strömten natürlich wieder alle Richtung Bahnhof und auch wir hatten Glück, wir erwischten unseren Zug! In Elmshorn angekommen stellten die Glückstädter und Kremper fest, dass wir noch eine Stunde Aufenthalt haben! Also was machen wir? Wir holen uns unser Abendbrot, richtig! Bei den Krempern gab es Döner, bzw. Pizza, wie bei den Glückstädtern!
Endlich kam unser Zug und wir fuhren gen Heimat. In Glückstadt machten wir dann mit allen den Abschlusskreis und dann kam der Regionalzug und wir fuhren nach Krempe.

Dieses Jahr hatten Jonas, Nöle und fiep das Friedenslicht!

Ich fand dieses Jahr, dass es ein gelungener Sonntag war! Schade nur, dass wieder einmal so ‚wenig‘ dabei waren. Ich finde, es sind immer die gleichen dabei, was schade ist. Trotzdem bringt es mir immer wieder viel Spaß mit dem Stamm Likedeeler unterwegs zu sein!

Mogge von der CPD Schönberg hat viele schöne Fotos gemacht, die findet ihr HIER. Dankeschön für den Link!

Gottesdienst am 21.6.09

Moin Likedeeler!

Nachdem ihr euch dann endlich vom tollen Pfingstlager erholt habt, geht’s auch schon weiter! Ein neuer Termin steht an!

Am 21.06.09 findet in St. Peter zu Krempe ein schöner Gottesdienst statt, wo auch wir wieder aktiv werden! Ein paar von uns lesen das Evangelium aus der Volxbibel vor, wir werden ein Fürbittengebet schreiben und die Wölflinge werden vielleicht etwas vorführen zum Thema „Umkehr“.

Der Gottesdienst scheint reichlich bunt und auch für die Jüngeren gut verständlich zu werden! Auch der Kinderchor wird singen!

Und im Anschluss des Gottesdienstes wird mit der Gemeinde gegrillt! Deswegen sind auch alle Mamas und Papas ganz herzlich eingeladen!

Wir werden ganz nach Pfadfindermanier Stockbrot braten und vielleicht ein paar Spiele spielen!

Hoffentlich ist das Wetter dann besser als jetzt – doofer Regen!

Also: Wir sehen uns hoffentlich am 21.06.09 um 17:00 Uhr in der Kirche!

Alles Weitere wird mit euren Gruppenleitern besprochen!

Gut Pfad,

eure Stammesleitung

Konfirmation am 10.05.09

hey liebe Likedeeler und andere Pfadfinder,

am Sontag dem 10. Mai, 10.00 Uhr, feiere ich meine Konfirmation in der Kirche in  Krempe. Wer kommen möchte kann das gerne tun.

Gegen 16.00 Uhr gibt es dann noch Kaffee und Kuchen bei mir zu Hause, wozu ihr auch herzlich eingeladen seid! (Hof Schwartkop)

Gut Pfad,

Lea

Bericht vom Weltgebetstag

Der Weltgebetstag war echt in Ordnung (vorallem der grüne Nachtisch!).Zuerst hatten wir ziemliche Schwierigkeiten, weil einige ihren Text für das Anspiel nicht konnten, aber der wurde dann doch noch rechtzeitig zum Auftritt gelernt, und da wir ziemlich zum Schluss dran kamen, war dies auch nicht so schwer.

Auf jeden Fall hat alles super geklappt und die Rasseln und Schellen, die wir gebaut hatten, kamen während der Lieder auch gut zum Einsatz. Einige Frauen aus der Gemeinde hatten Dialoge vorbereitet und einen schönen Altar aufgebaut. Es gab sogar eine kleine Tanzeinlage! Arne hat mit der Trommel zum Gebet aufgerufen, was mal was anderes war als die Orgelklänge.

Am Ende gab’s noch Essen nach papua-neuginesischen Rezepten (z.B. grüner Schwabbel-Nachtisch! Ich mein das ernst, der hat gut geschmeckt! Gina kann’s bezeugen!)
Es war wirklich sehr nett und für jeden, der nicht dabei war, tut’s mir wirklich leid!

Gut Pfad,

Lea (Arrakis)

Weltgebetstag 2009

Liebe Likedeeler,

am 06.03.09 findet um 19.00 Uhr der Weltgebetstaggottesdienst in St. Peter zu Krempe statt.

Wir laden euch herzlich ein, an diesem besonderen Gottesdienst teil zu nehmen!

Weltgebetstag 2009

Weltgebetstag 2009

Was ist der Weltgebetstag?

Jedes Jahr setzen sich Frauen aus 170 Ländern zusammen, um den Weltgebetstag der Frauen (am 1. Freitag im März) zu planen, Arbeitshilfen herauszugeben und es uns zu ermöglichen, Eindrücke in die Kulturen anderer Länder zu bekommen. In Gottesdiensten vor Ort werden wir informiert über die Lebenssituation von Frauen in anderen Ländern, ihre Art zu beten und ihre Musik.

Worum geht’s dieses Jahr?

Das thematisierte Land ist dieses Jahr Papua-Neuguinea! Wenn wir mit unserem Gottesdienst beginnen, ist in Papua-Neuguinea schon alles vorbei! Papua-Neuguinea mit seinen über 600 kleinen Inseln ist uns nämlich 9 Stunden voraus, es liegt quasi am anderen Ende der Welt!

Die Frauen aus Papua-Neuguinea laden uns dieses Jahr ein mit den Worten: „Kommt mit uns in das Land der Überraschungen“.  Überraschungen sind gut, denkt man sich da als Pfadfinder: Papua-Neuguinea liegt so dicht am Äquator, dass es dort keine Jahreszeiten gibt! Dort ist es meistens tropisch heiß und trotzdem findet man Schnee auf dem Mount Wilhelm (4509 m). Bis 1914 war Nordpapua eine deutsche Kolonie – daher der Name des Berges. Erst vor rund 30 Jahren entdeckte man beim Überfliegen der Insel, dass es dort im Regenwald auch menschliche Besiedelung gibt! Mittlerweile hat Papua-Neuguinea eine große Entwicklung hingelegt: Es ist im 21. Jahrhundert angekommen. Königin Elizabeth II. von England ist übrigens Staatsoberhaupt.
Die Haupstadt von Papua-Neuguinea ist Port Moresby und stellt gleichzeitig den größten Arbeitsmarkt dar.  Heute sind 60-90% der EinwohnerInnen Papua-Neuguineas Christen, früher hatten sie ihren eigenen Geister- und Zauberglauben.

Viele sind wir, doch eins in Christus.

Das Motto passt gut zum Inselstaat! Zwar ist Englisch Amtssprache, neben ihr gibt es aber auch noch 800 andere Sprachen auf Papua-Neuguinea! Das müsst ihr euch mal vorstellen! Da ist man natürlich froh, wenn man jemanden findet, mit dem man sich verständigen kann. Diese Gemeinschaft ist sehr wichtig für die Papua-Neuguinesen. Was sie allerdings eint, ist der Glaube an Jesus. Daher auch das Motto: Im Römerbrief wird von EINEM Leib der Gemeinde geredet – alle gehören zusammen.
Auch die Geschichte des kleinen Mose, der von drei Frauen aus dem Nil gerettet wurde, wird eine Rolle spielen im Gottesdienst. Vielleicht kennt ihr die ja schon?

Und was machen wir da?

Wir wurden vom Kremper Planungsteam gefragt, ob wir Pfadis uns nicht einbringen wollen. Natürlich wollen wir! In den Gruppenstunden haben wir Rasseln gebastelt, die im Gottesdienst an alle Besucher verteilt werden. Arne wird uns etwas Papua-neuginesisches vortrommeln und Lea, Markus, Svenja und Hanna werden uns ein kleines Stück vorspielen, in dem es um drei Frauen aus verschiedenen Kulturen geht.
Alle anderen sind herzlich eingeladen, auch zu kommen! So einen interessanten und vorallem abwechslungsreichen Gottesdienst gibt es nicht alle Tage! Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

Gut Pfad!

Eure Janika

Weitere Infos auf www.weltgebetstag.de!